Ortsname

Algertshausen


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Aichach-Friedberg, Gde. Stadt Aichach
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 1130]
Kopie um 1175
Wimar de Algishusen
[um 1140]
Kopie 15. Jh.
Diepoldus de Allgeshusen
[Mitte 12. Jh.]
Kopie 16. Jh.
Dietpolt de Alginshusen
[Mitte 12. Jh.]
Kopie 16. Jh.
Wimar de Alkishusen
[um 1146-1162]
Kopie um 1175
Sigefridus de Algiseshusen
1187

Heinricus de Alchishusen
[1180-1190]

Sifridus de Alpgiseshusen
1255

Heinricus nobilis de Aelginshusen
1258

Heinricus de Alkereshvsen
1282

von Elgershusen
[um 1450]

Algertzhausen
1582

Algkhertzhausen
1823

Algertshausen

Mundartformen

[ǭi̯gɐtshąosn̥]
[... aov ǭi̯gɐtshąosn̥]
IgenhausenAD
[ǭi̯gɐtshąosn̥]
[ậ ǭi̯gɐtshąosn̥ nâos]
SchiltbergAD
[ǭi̯gɐtshąosn̥]

Namenerklärung

Algerts
2.
·
hausen
1.
1.
Grundwort
ahd.
hūs ›Haus, Wohnstätte‹1 im Dat. Pl. hūsun
––– oder –––
mhd.
hūs ›Haus, Wohnung‹2 im Dat. Pl. hūsen
2.
Bestimmungswort
wohl
ahd.
Personenname (Vollname) Alagīs 3 im Gen. Sg. Alagīses
Namenbedeutung
›Häuser des Alagīs‹4
––– oder –––
›bei den Häusern des Alagīs‹5
Kommentar
Nach Reitzenstein ist das Bestimmungswort der Personenname ahd. Albgis6, der lautlich zwar erklärt werden kann, aber nur in einer Namensform ([1180–1190]) erkennbar ist.Äußerst selten zeigen die Belege-kins-, die auf die Koseform ahd./mhd. *Alakīn(zu ahd./mhd. Alako7) schließen lassen.