Ortsname

Kornangers


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Gde. kreisfreie Stadt Kempten (Allgäu)
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[khórnaŋ̥ɐrs]
[khórnaŋ̥ɐrs hįndərə]
Kempten AtzenriedAD
[khórnaŋ̥ɐrs]
[... in's khórnaŋ̥ɐrs ną̂]
WiggensbachAD

Namenerklärung

Kornangers
1.
1.
Benennungswort
mhd.
kornmanger ›Kornhändler‹1 im Dat. Sg. kornmanger
––– oder –––
im Gen. Sg. kornmangers
Namenbedeutung
›beim Kornhändler‹2
––– oder –––
›Ansiedlung eines Kornhändlers‹3
Sigels
1.
1.
Benennungswort
möglicherweise
Familienname Sörglin 4 im Gen. Sg. Sörglins
––– oder –––
Familienname Siegel 5 im Gen. Sg. Siegels
Namenbedeutung
möglicherweise
›Anwesen des Sörglin‹6
––– oder –––
›Anwesen des Siegel‹7
Kommentar
Da der Familienname Sörglin in Kornangers von 1394‒1617 bezeugt ist, nimmt Dertsch8 an, dass dieser der Ortsnamenform Sigels von [um 1780] zugrunde liegt.