Ortsname

Winterrieden


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Unterallgäu, Gde. Winterrieden
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1173

Uintriedin
[um 1180]
Kopie 16. Jh.
Winttrieden
1232

in Wintriden
1367

Winterrieden
1477

Wintterried
1491

Winterrieden
Kommentar
Die Eindeutung des Appellativs Winter ist seit dem 14. Jahrhundert bezeugt.

Mundartformen

[wįntǝrį̂́ǝdɐ]
BabenhausenAD

Namenerklärung

Winter
2.
·
rieden
1.
1.
Grundwort
mhd.
riet ›Ried, Sumpfgebiet‹1 im Dat. Pl. rieden
2.
Bestimmungswort
mhd.
wint ›Wint‹2
Namenbedeutung
›(Siedlung am/im) Sumpfgebiet, das besonders dem Wind ausgesetzt ist‹3