Ortsname

Rufen


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Unterallgäu, Gde. Kammlach
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1448

Michel Ruf von Kammlach erhält einen Erblehenbrief über die Einöde Renhartsried im Slegelsperg
1460

Michel Rufen vff dem Slegelsperg
1464
Kopie 17. Jh.
Reicharzried bei Oberkammlach
Anm.:  wohl verschrieben für *Renharzried
1550

Michel Rueff zu den Rueffen
1552

Bartholome Rueff ... auff der Ainödin Rueffen seshafft
1616
renoviert 1781
Rueffen oder RenhardsRied

Mundartformen

Namenerklärung

Renhards
2.
·
ried
1.
1.
Grundwort
mhd.
riet ›ausgereuteter Grund (Rodung)‹1
2.
Bestimmungswort
mhd.
Personenname (Vollname) Reinhart 2 im Gen. Sg. Re(i)nhartes
Namenbedeutung
›Rodungssiedlung des Reinhart/Renhart‹3
Rufen
1.
1.
Benennungswort
Familienname Ruf 4 im Dat. Sg/Pl. Rufen
––– oder –––
im Gen. Sg. Rufen
Namenbedeutung
›bei dem/den Ruf‹5
––– oder –––
›Anwesen des Ruf‹6