Ortsname

Mindelberg


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Unterallgäu, Gde. Markt Pfaffenhausen
→ Ortsdatenbank
Kommentar
Heimrath1 weist darauf hin, dass nicht bei jedem Beleg sicher entscheidbar ist, ob er sich hierher oder auf die ebenfalls mitunter als Mindelberg bezeichnete Mindelburg bei Mindelheim bezieht, zumal es in Mindelberg ebenfalls eine Burg gab, nämlich den Stammsitz der Mindelberger, die zeitweilig auch auf der Mindelburg saßen.

Mundartformen

Namenerklärung

Mindel
2.
·
berg
1.
1.
Grundwort
ahd.
bërg ›Anhöhe, Bodenerhebung‹1
––– oder –––
mhd.
bërc ›Berg‹2
2.
Bestimmungswort
ahd.
Gewässername *Mintula
<
idg.
Gewässername *Mendólā
erschlossen durch Wortbildung
Ableitung
1.
Suffix
idg.
-l-
2.
Basis
idg.
Wurzel *mend- ›säugen, saugen (&amp;lt; satt machen)‹
––– oder –––
mhd.
Gewässername *Mintele
<
idg.
Gewässername *Mendólā 3
erschlossen durch Wortbildung
Ableitung
1.
Suffix
idg.
-l-
2.
Basis
idg.
Wurzel *mend- ›säugen, saugen (&amp;lt; satt machen)‹
Namenbedeutung
›(Siedlung auf der) Anhöhe an der Mindel‹4