Ortsname

Kirchheim i.Schw.


Markt (M)
Bezirk Schwaben, Lkr. Unterallgäu, Gde. Markt Kirchheim i.Schw.
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[kʰį̶rxhǫ̂̃ẽ]
KirchheimAD

Namenerklärung

Kirch
2.
·
heim
1.
·
i.Schw.
3.
1.
Grundwort
ahd.
*heim ›Wohnsitz, Heimstatt‹
>
mhd.
heim ›Haus, Heimat‹1 im Nom Akk. Sg. heim
––– oder –––
im Dat. Sg. heime
––– oder –––
im Dat. Pl. heimun
2.
Bestimmungswort
ahd.
kirihha ›Kirche, Kirchengebäude‹2
3.
Zusatz (sekundär)
nhd.
Landschaftsname Schwaben 3
Namenbedeutung
›Wohnstätte mit Kirche‹4
Kommentar
Der Zusatz uf/an der Halden(Belege von [13. Jh.] und 1550) bezieht sich auf die Lage an der Halde, einem Abhang an dem Höhenzug im Mindel-Flossachtal5. Auch die Lokalisierung 1525 an der Eck wird auf einen entsprechenden Flurnamen zum Appellativ mhd. ecke ›Ecke, Kante, Winkel‹6(oder dessen frühnhd. Fortsetzung) zurückgehen. Mit Eck kann z. B. ein Bergvorsprung gemeint sein (s. Ortsartikel Oberegg).