Ortsname

Erisried


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Unterallgäu, Gde. Stetten
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[êᵊrisriəd]
[... nax êᵊrisriəd nųm]
DirlewangAD

Namenerklärung

Eris
2.
·
ried
1.
1.
Grundwort
mhd.
riet ›Ried, Sumpfgebiet‹1
––– oder –––
mhd.
riet ›ausgereuteter Grund (Rodung)‹2
2.
Bestimmungswort
wohl
mhd.
Personenname (Vollname) *Eregīs im Gen. Sg. *Eregīses
<
ahd.
Personenname (Vollname) Arigīs 3
Namenbedeutung
›(Siedlung im/am) Ried des Eregis‹4
––– oder –––
›Rodungssiedlung des Eregis‹5
Kommentar
Während Reitzenstein6 das Grundwort zu mhd. riet ›Rodung‹ stellt, bringt Heimrath7 es wegen der »Lage des Ortes in fruchtbaren feuchten Wiesen« mit mhd. riet ›Ried, Sumpfgebiet‹ in Verbindung. Eine Nebenform *Eriger oder *Ericher zum Personennamen Erachar8, wie sie Heimrath9(Zweitglied wohl zum Stamm germ. Wakar-10) als Bestimmungswort ansetzt, wäre lautlich nicht erklärbar.