Ortsname

Bittenau


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Unterallgäu, Gde. Unteregg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[bįd̩enâo]
[aov bįd̩enâo ... naov]
DirlewangAD

Namenerklärung

Bitten
2.
·
au
1.
1.
Grundwort
mhd.
ouwe ›von Wasser umflossenes Land, wasserreiches Wiesenland‹1
––– oder –––
fnhd.
aue ›Land am Wasser, Uferland, feuchtes, wasserdurchflossenes Land, feuchte Wiese‹2
2.
Bestimmungswort
mhd.
Personenname (Kurzname) *Bite im Gen. Sg. *Biten
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Bito 3
––– oder –––
fnhd.
Personenname (Kurzname) *Bite im Gen. Sg. *Biten
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Bito 4
––– oder –––
mhd.
Personenname (Kurzname) *Bitte im Gen. Sg. *Bitten
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Bitto 5
––– oder –––
fnhd.
Personenname (Kurzname) *Bitte im Gen. Sg. *Bitten
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Bitto 6
Namenbedeutung
›(Siedlung in der) Aue des Bite/Bitte‹7