Ortsname

Thalhofen a. d. Gennach


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Stöttwang
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1211

Wernhero de Talhouen
[hierher?]
1222
Kopie 1759
Heinrich von Talhofen
[hierher?]
1242

Talhofen
[1238-1250]

Hanricus de Talhouen
[hierher?]
1384

von den obren Talhoven
1467

Talhoven an der Gennach
1811

Thalhofen bei Kaufbaiern
1963

Der Gemeinderat Thalhofen hat … beschlossen, dem Namen der Gemeinde die Bezeichnung »a. d. Gennach« beizufügen
1964

Thalhofen a. d. Gennach

Mundartformen

»dā́lhōfɐ, dɐlhṓfɐ«

Namenerklärung

Thal
2.
·
hofen
1.
·
a. d. Gennach
3.
1.
Grundwort
mhd.
hof ›Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes an Grundstücken und Gebäuden‹1 im Dat. Pl. hoven
2.
Bestimmungswort
mhd.
*tal ›Tal‹2
3.
Zusatz (sekundär)
Gewässername *Gennach
<
ahd.
Gewässername *Gennenaha 3
erschlossen durch Wortbildung
Kompositum
1.
Grundwort
ahd.
aha ›Wasser(lauf), Fluss‹
2.
Bestimmungswort
ahd.
Personenname (Kurzname) Genno im Gen. Sg. Gennen
Namenbedeutung
›bei den Höfen im Tal (der Gennach)‹6