Ortsname

Speiden


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Eisenberg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

Namenerklärung

Speiden
1.
1.
Benennungswort
wohl
fnhd.
Familienname *Spīdel im Dat. Pl. *Spīdeln
>
nhd.
Familienname Speidel 1
––– oder –––
Familienname Speidel 2 im Dat. Pl. Speideln
Namenbedeutung
wohl
›bei den Speidel‹3
1.
Namenbedeutung
›(Siedlung bei der) Maria-Hilf-Kapelle‹6
Kommentar
Die Diphthongierung der langen Hochzungenvokale (hier > ae) vollzog sich überwiegend im Frühneuhochdeutschen7. Ob der i-Schreibung im Erstbeleg bereits der Diphthong zugrunde liegt, der nur noch nicht verschriftet wurde, kann nicht sicher entschieden werden.