Ortsname

Spöttl


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Stadt Füssen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1332

ex inferiori curia que vulgo dicitur der Nider Widem Ober Widem
[hierher?]
[um 1430]

zu dem Wideman zu dem ober Wideman
[hierher?]
1437/1438

Haintz Spettel ... von dem Widemen
1877

Spöttl

Mundartformen

Namenerklärung

Widemen
1.
1.
Benennungswort
mhd.
wideme ›Dotierung einer Kirche, eines Klosters, besonders mit Grundstücken, die zur Dotation einer Pfarrkirche gestifteten Grundstücke oder Gebäude‹1 im Dat. Sg. widemen
2.
Zusatz (temporär)
mhd.
Adjektiv nider ›unter, niedrig, tief‹2
3.
Zusatz (temporär)
mhd.
Adjektiv ober ›ober‹3
4.
Zusatz (temporär)
fnhd.
Adjektiv *under ›unter‹ im Dat. *underen
<
mhd.
Adjektiv under ›unter‹4
Namenbedeutung
›(zur Pfarrkirche gehörendes) Dotationsgut‹5
Spöttl
1.
1.
Benennungswort
Familienname Spettel 6
Namenbedeutung
›beim Spettel‹7