Ortsname

Ketterschwang


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Germaringen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1235

Kathiriceswanc
1239
Kopie 18. Jh.
Katrichrswanc
1262

Kaetricheswanc
1263

Katriswanch
1304

Kattirswanch
1399

Kaethryswanck
1418

Kaͤtherswang
1426

Kaͤterschwang
1495

Ketterschwang

Mundartformen

»kę́dršwaŋ«

Namenerklärung

Kettersch
2.
·
wang
1.
1.
Grundwort
ahd.
*wang ›Feld, Wiese, Weide‹
ahd.
holzwang ›Wiese, Flur mit Buschwerk‹1
––– oder –––
›Wiesenabhang, Halde‹
––– oder –––
ahd.
holzwang
––– oder –––
fnhd.
wang ›Feld, Wiese, Weide‹
––– oder –––
ahd.
holzwang ›Wiese, Flur mit Buschwerk‹2
––– oder –––
nhd.
Wang ›Wiesenabhang, Halde‹3
2.
Bestimmungswort
wohl
ahd.
Personenname (Vollname) *Katirīh im Gen. Sg. *Katirīhes
zu
germ.
Personennamenstamm HaÞu- 4 (romanisiert zu Cad-)
Namenbedeutung
wohl
›(Siedlung bei/auf) Wiesenland des Katirīh‹5