Ortsname

Gurremarren


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Roßhaupten
→ Ortsdatenbank

Mundartformen

Namenerklärung

Gurre
2.
·
marren
1.
1.
Grundwort
fnhd.
meier ›Verwalter eines Herrenhofes; Bauer; Aufseher, Vorsteher der Dienerschaft‹1
2.
Bestimmungswort
fnhd.
gurre ›Pferd, speziell: Stute; minderwertiger, unterernährter Gaul; Ackergaul‹2 im Dat. Pl. gurren
Namenbedeutung
›beim Bauern, der schlechte (bissige?) Stuten hält‹3