Ortsname

Großmederschach


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Friesenried
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1468

Ulrich Mederscher zu Elisried
1534

ein Gut zu Elisried , das die Mäderscher innehaben
1528/1537

zum Mederscher
1818

Maͤderschach ( Gros- u. klein
1877

Grossmederschach
Kommentar
Belege ohne unterscheidenden Zusatz können sich auch auf Kleinmederschach beziehen.

Mundartformen

»médǝrschach«

Namenerklärung

Elis
2.
·
ried
1.
1.
Grundwort
mhd.
riet ›ausgereuteter Grund (Rodung)‹1
2.
Bestimmungswort
wohl
mhd.
Personenname (Kosename) *Elī(n) im Gen. Sg. *Elīnes
vgl.
ahd.
Personenname (Kurzname) Elo 2
Namenbedeutung
wohl
›Rodungssiedlung des Elī(n)‹3
Groß
3.
·
meder
2.
·
schach
1.
1.
Grundwort
fnhd.
schachen ›kleiner Wald‹4
2.
Bestimmungswort
wohl
fnhd.
*mad ›Wiese‹ im Gen. Pl. *mäder
<
mhd.
māt ›das Gemähte oder zu Mähende: Heu, Wiese‹5
3.
Zusatz (sekundär)
nhd.
Adjektiv groß ›groß‹6
Namenbedeutung
wohl
›(Siedlung) am einzelnen Waldstück, das an Wiesmähder grenzte‹7
Kommentar
Dertsch8 vermutet, dass der in der Siedlung bezeugte Familienname, der 1528/1537 als Ortsname fungiert, aus »*Mederschacher« verkürzt ist.