Ortsname

Ebenried


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Bidingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

12. Jh.
Druck 1797
Der Edle Eberhard und der Freie Berrnold schenken dem Kloster Rottenbuch ihr Gut zu Ebenriet
1818

Ebenried

Mundartformen

Namenerklärung

Eben
2.
·
ried
1.
1.
Grundwort
mhd.
riet ›ausgereuteter Grund (Rodung)‹1
2.
Bestimmungswort
mhd.
Personenname (Kurzname) *Ëbe im Gen. Sg. *Ëben
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Ëbo 2
Namenbedeutung
›Rodungssiedlung des Ëbe‹3