Ortsname

Birngschwend


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Wald
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1818

Birogschwend
1819

Birngschwend

Mundartformen

Namenerklärung

Birn
3.
·
gschwend
2.
1.
Grundwort (temporär)
mhd.
swende ›ein durch Ausreuten des Waldes gewonnenes Stück Weide- oder Ackerland‹1 im Nom Gen Dat Akk. Pl. swenden
2.
Grundwort
fnhd.
geschwend ›Roden, Urbarmachen von Waldflächen; durch Rodung entstandenes Weide- oder Ackerland‹2
3.
Bestimmungswort
fnhd.
birne ›Birne‹3
Namenbedeutung
›(Siedlung auf) Rodungsland, wo Birnbäume gerodet wurden oder wo nach der Rodung Birnbäume gepflanzt wurden‹4