Ortsname

Benkhofen


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Eggenthal
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[18. Jh.]

Benkenhofen
Anm.:  keine Quellenangabe bei Dertsch
[18. Jh.]

Binggenhofen
Anm.:  keine Quellenangabe bei Dertsch
1818

Binkenhofen

Mundartformen

Namenerklärung

Benk
1.
·
hofen
2.
1.
Benennungswort
späteres Bestimmungswort
fnhd.
bank ›Bank; beim Pflügen liegengebliebene Stelle, ungepflügter Ackerstreifen; böschungsähnliche Erhöhung auf dem Acker; Erderhöhung an der Innenseite eines Walles; fester Grund, Sandbank‹1 im Dat. Pl. bänken, benken
2.
Grundwort (sekundär)
nhd.
Hof ›Hof‹2
Namenbedeutung
›(Siedlung) an der Erd-/Steinaufschüttung (einem Staudamm)‹3