Ortsname

Aufkirch


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Ostallgäu, Gde. Markt Kaltental
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 1170]

Oͮffchirgen
[um 1175]

Ufkirchun
1281

Avfkirchen
1287

Ufkirch
1465

zu Auffkirch
1494

Aufkirch
1650

Aufkürch zu Aufkirch

Mundartformen

»oúfkürx«

Namenerklärung

Auf
2.
·
kirch
1.
1.
Grundwort
ahd.
kirihha ›Kirche, Kirchengebäude‹1 im Gen Dat Akk. Sg. kirihhūn
––– oder –––
mhd.
kirche ›Kirche, Kirchengebäude‹2 im Gen Dat Akk. Sg. kirchen
2.
Bestimmungswort
ahd.
Adverb ūf ›oben, obenauf‹3
––– oder –––
mhd.
Adverb ūf ›auf, hinauf‹4
Namenbedeutung
›(Siedlung bei der) Kirche, die hoch gelegen ist‹5
Ahd. Wb. I, Sp. 195-198.Lexer I, Sp. 1580.Starck/Wells, S. 651.Lexer II, Sp. 1687.Dertsch, HONB Kaufbeuren, Nr. 14.Reitzenstein, Lexikon schwäbischer Ortsnamen, S. 39.