Ortsname

Wasenmühle


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Oy-Mittelberg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1818

Wasenmuͤhle (obere= und untere=)
1877

Wasenmühle

Mundartformen

[wāsəmīlə]
[dsųr wāsəmīlə nā]
Oy-MittelbergAD

Namenerklärung

Wasen
2.
·
mühle
1.
1.
Grundwort
fnhd.
*müline ›Mühle‹
<
mhd.
müline ›Mühle‹ im Nom Akk. Sg. müline
––– oder –––
im Dat. Pl. müline
––– oder –––
mhd.
mül ›Mühle‹1
––– oder –––
fnhd.
*müle ›Mühle‹
<
mhd.
mül ›Mühle‹2
––– oder –––
mhd.
müle ›Mühle‹3
2.
Bestimmungswort
möglicherweise
fnhd.
Flurname *Wasach
<
mhd.
Flurname *Wasach
erschlossen durch Wortbildung
Ableitung
1.
Suffix
mhd.
-ach (Kollektivbezeichnung bildend)
2.
Basis
mhd.
*wase ›grasbewachsene Erdfläche, Rasen‹
Namenbedeutung
möglicherweise
›Mühle auf grasbewachsenem Boden‹5