Ortsname

Waltenhofen


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Waltenhofen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 1200]

Waltinhovin
[1274-1275]
Kopie 14. Jh.
Waltenhouen
1419

Waltenhofen
1450

vo Walttenhoffen
1451

Waltehoffen
1526

Wolttenhofen
1527

Waltenhoven Waltenhofen
1774

Waltenhof
1792

Waltenhofen

Mundartformen

[wå̂lthôv]
[nax wå̂lthôv nap]
Waltenhofen SüdAD
[wâlthōv]
[nox wâlthōv]
Waltenhofen NordAD

Namenerklärung

Walten
2.
·
hofen
1.
1.
Grundwort
mhd.
hof ›Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes an Grundstücken und Gebäuden‹1 im Dat. Pl. hoven
2.
Bestimmungswort
mhd.
Personenname (Kurzname) *Walte im Gen. Sg. *Walten
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Walto 2
Namenbedeutung
›bei den Höfen des Walte‹3