Ortsname

Veiten


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Markt Dietmannsried
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[veitə]
AltusriedAD

Namenerklärung

Schim
2.
·
pfers
1.
1.
Grundwort
fnhd.
pferch ›Umzäunung zur Aufnahme von Vieh im Freien‹1
2.
Bestimmungswort
wohl
nhd.
schwein ›Schwein‹2
Namenbedeutung
wohl
›(Siedlung bei der) Umzäunung, in der Schweine gehalten werden‹3
Veiten
1.
1.
Benennungswort
nhd.
Personenname (Vollname) Veit 4 im Gen Dat. Sg. Veiten (evtl. als Familienname)
Namenbedeutung
›Ansiedlung des Veit‹5
––– oder –––
›beim Veit‹6
Kommentar
Falls die Deutung des älteren Ortsnamens als Schweinepferch zutrifft, beruhen die Formen auf-s auf analogischer Angleichung an die echten, mit Personennamen gebildeten genetivischen Ortsnamen.