Ortsname

Untersägen


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Markt Altusried
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1672

zu Radsperri oder uf der Seegen
1818

Untersaͤgen
1820

Untersägen
1888

Sägmühle ( Untersägen )
Kommentar
Die Nennungen von 1640 und [18. Jh.] können sich auch auf die abgegangene Siedlung Obersägen beziehen. Im Beleg von 1672 wurde Untersägen zur Nachbarsiedlung Radsperre gezählt (zum Ortsnamen s. dort).

Mundartformen

[untrsę̂əgə]
[ouv untrsę̂əgə nųm]
AltusriedAD

Namenerklärung

Unter
2.
·
sägen
1.
1.
Benennungswort
fnhd.
*säge ›Sägemühle‹ im Dat. Sg. *säge
––– oder –––
im Dat. Sg. *sägen
<
mhd.
sege ›Sägemühle‹1 (starkes/schwaches Femininum)
2.
Zusatz (sekundär)
nhd.
Adjektiv unter ›tiefer gelegen‹2
Namenbedeutung
›zur Sägemühle‹3
Sägmühle
1.
1.
Benennungswort
nhd.
Sägmühle ›Sägemühle‹4
Namenbedeutung
›Sägemühle‹5