Ortsname

Sachsenried


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Markt Dietmannsried
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[saksᵃríəd]
[ouv saksᵃríəd nųm]
HaldenwangAD

Namenerklärung

Sachsen
2.
·
ried
1.
1.
Grundwort
mhd.
riet ›ausgereuteter Grund (Rodung)‹1
2.
Bestimmungswort
mhd.
Volksname Sachse ›Sachse‹2 im Gen. Sg. Sachsen
––– oder –––
mhd.
Personenname (Kurzname) *Sachse im Gen. Sg. *Sachsen
<
ahd.
Personenname (Kosename) Sahso 3
Namenbedeutung
›Rodungssiedlung eines Sachsen‹4
––– oder –––
›Rodungssiedlung des Sachse‹5
Kommentar
Dertsch6 deutet den Namen im Sinne von ›Rodung der Sachsen‹ und nimmt an, dass der Ort um 800 gegründet wurde. Er vermutet, dass Sachsenried und weitere Siedlungen im Raum Sachsenried ‒ Reicholzried auf von den Franken organisierte Zwangsansiedlung von Sachsen zurückgeht7. Im Hinblick auf die spät einsetzende Überlieferung unseres Ortsnamens sind diese Überlegungen allerdings als zu spekulativ zu bewerten.