Ortsname

Möstenberg


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Betzigau
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1282

Heinrich von Westinberc
Anm.:  wohl verlesen oder verschrieben für *Mestinberc
1394

die Mestiberger im Gerut
1451

im Undern Grüth ze Mestenberg
1495

Im Vordern Greut
1519

Möstenwerg
1538

Möstenberg
1593

Undergreith
1640

Vordern Greut
1818

Möstenberg

Mundartformen

[meštəbęrg]
[nax meštəbęrg ... naov]
DurachAD
[meštəbęrg]
[... ouv meštəbęrg nųm]
BetzingauAD

Namenerklärung

Mösten
2.
·
berg
1.
1.
Grundwort
mhd.
bërc ›Berg‹1
2.
Bestimmungswort
wohl
Familienname Mest 2 im Gen. Sg. Mesten
Namenbedeutung
wohl
›(Siedlung an/auf dem) Berg des Mest‹3
Vordern
3.
·
Greut
1.
1.
Benennungswort
mhd.
geriute ›Rodung, Rodeland, urbar gemachtes Land‹4
2.
Zusatz (temporär)
fnhd.
Adjektiv *under ›unter‹ im Dat. *underen
<
mhd.
Adjektiv under ›unter‹5
3.
Zusatz (sekundär)
fnhd.
Adjektiv *vorder ›räumlich voranstehend, vorder‹ im Dat. *vorderen
Namenbedeutung
›(Siedlung auf) Rodungsland‹6
Lexer I, Sp. 184 f.Stöpel, Geogen v4.Dertsch, HONB Kempten, Nr. 804.Lexer I, Sp. 884.Lexer II, Sp. 1779.AW