Ortsname

Hochgreut


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Betzigau
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1394

uff dem Orisperg in dem Gerutt
1526

zum Hohengreith im Hochen Grut
1537

im Hochen Greüth Örisperg
1543

Eherisperg
1548

Orensperg
1557

im Oberen Greyth
1564

Hochgreit

Mundartformen

[hōxgręįt]
[nax hōxgręįt ... nọuv]
DurachAD
»greit, ’s kreit«

Namenerklärung

Öris
2.
·
perg
1.
1.
Grundwort
mhd.
bërc ›Berg‹1
2.
Bestimmungswort
wohl
mhd.
Personenname (Kosename) *Erī(n) im Gen. Sg. *Erīnes
vgl.
ahd.
Personenname (Kurzname) Ero 2
Namenbedeutung
wohl
›(Siedlung am/auf dem) Berg des Erī(n)‹3
Hoch
2.
·
greut
1.
1.
Benennungswort
mhd.
geriute ›Rodung, Rodeland, urbar gemachtes Land‹4
2.
Zusatz (sekundär)
fnhd.
Adjektiv *hoch ›hoch, anderes übertreffend‹ im Dat. Sg/Pl. *hohen
<
mhd.
Adjektiv hōch ›hoch, anderes übertreffend‹5
3.
Zusatz (temporär)
fnhd.
Adjektiv *ober ›ober, oberhalb befindlich‹ im Dat. Sg/Pl. *oberen
<
mhd.
Adjektiv ober ›ober‹6
Namenbedeutung
›(Siedlung auf der hoch gelegenen) Rodung‹7
Kommentar
Dertsch8 vermutet im Bestimmungswort den »Begriff des Aars = Adlers«(vgl. mhd. arn ›Adler‹9. Dieser Ansatz lässt sich jedoch nicht mit den Anlautschreibungen E,Ö und O vereinbaren, die auf ein mit mhd. e oder anlautendes Bestimmungswort weisen.
Lexer I, Sp. 184 f.Förstemann PN, Sp. 453.AWLexer I, Sp. 884.Lexer I, Sp. 1312.Lexer II, Sp. 132.AWDertsch, HONB Kempten, Nr. 888; 293.Lexer I, Sp. 96.