Ortsname

Burgberg i. Allgäu


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Burgberg i. Allgäu
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

839

in pago Albegauge in villa, que dicitur Nordhovun
[um 1140-1143]
Kopie um 1175
Burchperch
1146
Kopie um 1175
Purchperch
1182
Kopie 17. Jh.
Burcberc
1402

zu Burgberg
1422

Purberg
1501

auf Schloß Burgberg
1964

Burgberg i. Allgäu

Mundartformen

[bûrgbę̂ᵊrg]
[... uf bûrgbę̂ᵊrg]
RettenbergAD
[bûrgbę̂ᵊrg]
[... uf bûrgbę̂ᵊrg]
OfterschwangAD

Namenerklärung

Nord
2.
·
hovun
1.
1.
Grundwort
ahd.
hof ›ländliches Anwesen, Wirtschaftshof‹1 im Dat. Pl. hovun
2.
Bestimmungswort
ahd.
Adjektiv nord ›Norden‹2
3.
Zusatz
Landschaftsname Allgäu 3
erschlossen durch Wortbildung
Kompositum
1.
Grundwort
ahd.
gewi ›Gau, Land, Flur, Gefilde‹
2.
Bestimmungswort
ahd.
alba ›Alpe, hochgelegener Weideplatz, Berghang der Alpen‹
––– oder –––
ahd.
Landschaftsname *Alba ›Schwäbische Alb‹ (zum Appellativ ahd. alba)
Namenbedeutung
›bei den Höfen im Norden‹7
Burg
2.
·
berg
1.
1.
Grundwort
ahd.
bërg ›Anhöhe, Bodenerhebung‹8
2.
Bestimmungswort
ahd.
burg ›Burg, Stadt‹9
Namenbedeutung
›Burg auf einer Anhöhe‹10
Kommentar
Zur Unterscheidung von gleichnamigen Orten wurde der Zusatz »im Allgäu« angefügt.
Ahd. Wb. IV, Sp. 1165 f.Ahd. Wb. VI, Sp. 1333 f.Berger, Duden, Geographische Namen in Deutschland, S. 37 f.Ahd. Wb. IV, Sp. 243.Ahd. Wb. I, Sp. 194.Berger, Duden, Geographische Namen in Deutschland, S. 256.SRAhd. Wb. I, Sp. 898 ff.Ahd. Wb. I, Sp. 1524-1530.10 Dertsch, HONB Sonthofen, Nr. 168.