Ortsname

Bräunlings


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Markt Altusried
→ Ortsdatenbank

Mundartformen

[brếiⁿlįŋs]
[oᵘv brếiⁿlįŋs nọuv]
AltusriedAD

Namenerklärung

Bräunlings
1.
1.
Benennungswort
wohl
fnhd.
Familienname *Brǖning im Gen. Sg. *Brǖnings
>
nhd.
Familienname Breuning 1
––– oder –––
Familienname Breuning 2 im Gen. Sg. Breunings
Namenbedeutung
wohl
›Ansiedlung des Brǖning/Breuning‹3
Kommentar
Wegen der zeitlichen Stellung des Erstbelegs kann der Ortsname nicht mit Dertsch4 zum Personennamen ahd. Brūning5 gestellt werden. Die Diphthongierung der langen Hochzungenvokale ‒ hierǖ> oe(im Dialekt zu ei entrundet) ‒ wurde überwiegend in frühnhd. Zeit durchgeführt, doch haben sich erst allmählich Digraphien für die neuen Diphthonge durchgesetzt6. Daher können den Formen mitü und i(Belege von 1451 und 1501) bereits diphthongische Realisierungen zugrunde liegen, die nur noch nicht verschriftet wurden. Das Suffix-ing des enthaltenen Familiennamens wurde im Ortsnamen sekundär an die häufigen Bildungen auf-ling angeschlossen.