Ortsname

Ahegg


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Oberallgäu, Gde. Markt Buchenberg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1451

Hans Ahegger in der Ahegg
1453

Ahegg
1461

zue Heldelin Achegg
1473

Ahegg
1618

in der Ahegg oder Heldelin
1784

in der Halden oder Ahegg
1877

Ahegg
Kommentar
Mitunter wurde der Ort zu der bei Adelegg abgegangenen Siedlung Häldele (Belege von 1461 und 1618) oder zu Unterhalden (Beleg von 1784) gezählt1(zu den Ortsnamen s. die entsprechenden Ortsartikel).

Mundartformen

[â-hég̩ʰ]
[ną̂x â-hég̩ʰ]
BuchenbergAD

Namenerklärung

Ah
2.
·
egg
1.
1.
Grundwort
mhd.
ecke ›Ecke, Kante, Winkel‹1
––– oder –––
fnhd.
*ecke ›Ecke, Kante, Winkel‹
<
mhd.
ecke ›Ecke, Kante, Winkel‹2
2.
Bestimmungswort
mhd.
ahe ›Fluss, Wasser‹3
––– oder –––
fnhd.
ache ›fließendes Wasser, Wassergang, (Mühl-)Bach‹4
Namenbedeutung
wohl
›Bergnase an der Rottach‹5
Lexer I, Sp. 507.Lexer I, Sp. 507.Lexer I, Sp. 28.FWB-online.Dertsch, HONB Kempten, Nr. 7.