Ortsname

Illereichen


WJSR
ehemaliger Markt
Bezirk Schwaben, Lkr. Neu-Ulm, Gde. Markt Altenstadt
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1143
Kopie 12. Jh.
in Suevia, Aichaim iuxta Hylaram fluvium
1172

Eicheim
[1174 oder später]

Eicha
1175

Aichheim
1185

Svichero de Aichain
1339

Aychan Aychen
1449
Kopie 
zu Oberaichain
1491

Illeraichen
1773

Illereichen

Mundartformen

[ilǝrô̶įχǝ ...]
[... ô̶įχǝ]
AltenstadtAD
[ilǝô̶įχǝ]
[ô̶įχǝ]
KellmünzAD

Namenerklärung

Iller
4.
·
Eichen
2.
1.
Grundwort
ahd.
*heim ›Wohnsitz, Heimstatt‹
>
mhd.
heim ›Haus, Heimat‹1 im Nom Akk. Sg. heim
––– oder –––
im Dat. Sg. heime
––– oder –––
im Dat. Pl. heimun
2.
Bestimmungswort
ahd.
eih ›Eiche‹2
3.
Zusatz (temporär)
zur Unterscheidung von Untereichen
fnhd.
Adjektiv *ober ›ober, oberhalb befindlich‹
<
mhd.
Adjektiv ober ›ober‹3
4.
Zusatz
Flussname Iller 4
Namenbedeutung
›bei Eichen gelegene Heimstatt‹5