Ortsname

Oberhof


Weiler (W)
Bezirk Schwaben, Lkr. Lindau (Bodensee), Gde. Weißensberg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1538

Rigken oder kirchherrn hof Krecherozhof
1626

Oberhof oder Rickenhof auch Kirchherrnhof
1877

Oberhof

Mundartformen

Namenerklärung

Rigken
1.
1.
Benennungswort
mhd.
Personenname (Kurzname) *Rīcce im Gen Dat. Sg. *Rīccen
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Rīcco 1
(Im Dialektgebiet wurde das lange _ī_ nicht diphthongiert)
Namenbedeutung
›Ansiedlung des Rīcce‹2
Kirchherrn
2.
·
hof
1.
1.
Grundwort
fnhd.
*hof ›Hof, umschlossener Raum; Wirtschaftshof‹
<
mhd.
hof ›Hof, umschlossener Raum‹3 im Nom Akk. Sg. hof
––– oder –––
im Dat. Pl. hofen
––– oder –––
im Gen. Sg. hofe
––– oder –––
2.
Bestimmungswort
fnhd.
kirchherre ›Inhaber des Patronatsrecht, Patron einer Kirche‹4 im Gen. Sg. kirchherrn
Namenbedeutung
›Hof des Patrons‹5
Ober
2.
·
hof
1.
1.
Grundwort
fnhd.
*hof ›Hof, umschlossener Raum; Wirtschaftshof‹
<
mhd.
hof ›Hof, umschlossener Raum‹6 im Nom Akk. Sg. hof
––– oder –––
im Dat. Pl. hofen
––– oder –––
im Gen. Sg. hofe
––– oder –––
2.
Bestimmungswort
fnhd.
Adjektiv *ober ›oberhalb gelegen‹
<
mhd.
Adjektiv ober ›oberhalb gelegen‹7
Namenbedeutung
›oberhalb gelegener Hof‹8
Ober
3.
·
Spital
2.
·
hof
1.
1.
Grundwort
nhd.
Hof ›Hof‹9
2.
Bestimmungswort
nhd.
Spital ›Pflegehaus, Krankenhaus‹10
3.
Zusatz
nhd.
Adjektiv ober ›oberhalb befindlich‹11
Namenbedeutung
›Hof am Spital‹12