Ortsname

Iringshofen


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Lindau (Bodensee), Gde. Stiefenhofen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

Namenerklärung

Irings
2.
·
hofen
1.
1.
Grundwort
mhd.
hof ›Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes an Grundstücken und Gebäuden‹1 im Dat. Pl. hoven
––– oder –––
fnhd.
*hof ›Hof, umschlossener Raum; Wirtschaftshof‹
<
mhd.
hof ›Hof, umschlossener Raum‹2 im Nom Akk. Sg. hof
––– oder –––
im Dat. Pl. hofen
––– oder –––
im Gen. Sg. hofe
––– oder –––
2.
Bestimmungswort
mhd.
Personenname (Vollname) Iring 3 im Gen. Sg. Iringes
Namenbedeutung
›bei den Höfen des Iring‹4