Ortsname

Grübels


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Lindau (Bodensee), Gde. Weißensberg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1288

Willeboltswilar
1288
Kopie 1516
Wiltpoltßwilar al. zum grúbel
1494
Kopie 1515
Wilboltswiler genannt zum gribel
1530

Waltpurga Grublin zúm Grübel
1818

Grübels

Mundartformen

Namenerklärung

Willebolts
2.
·
weiler
1.
1.
Grundwort
mhd.
wīler ›Weiler, einzelnes Gehöft, kleines Dorf‹1
2.
Bestimmungswort
mhd.
Personenname (Vollname) Willebolt 2 im Gen. Sg. Willeboltes
Namenbedeutung
›Weiler des Willebolt‹3
Grübels
1.
1.
Benennungswort
Familienname Grübel 4
Namenbedeutung
›(Ansiedlung) des Grübel‹5
Kommentar
Das auslautende-s ist erst ab dem 19. Jahrhundert belegt und beruht auf einer Analogie zu anderen genetivischen Ortsnamen.