Ortsname

Nornheim


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Günzburg, Gde. Stadt Günzburg
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[1209 oder früher]
Kopie 14. Jh.
Nordenheim
1209

in Nordrunhain
[12.]/[13.] Jh.
 zu 1160; Kopie 17. Jh.
in Vrnheim
[wohl hierher]
1384

Nornderhain
1395

bey Nordernheim
1452

by Nordenhaim
1486

Nornhein
1525

Nornow
1571

zu Norna
1588

Norrenhaimb
[um 1750]

Nornheim . Ein Weyler
Kommentar
Der Beleg [12./13. Jh.] zu 1160 (Kop. 17. Jh.) Vrnheim ist wohl von der Vorlage falsch abgeschrieben, da die Form völlig von allen übrigen Belegen abweicht1.

Mundartformen

[nǭǝrnǝ]
[aov nǭǝrnǝ]
OffingenAD
[nōǝrnǝ]
[ouv nǭǝrnǝ ... nâ]
BibertalAD

Namenerklärung

Norn
2.
·
heim
1.
1.
Grundwort
ahd.
*heim ›Wohnsitz, Heimstatt‹
>
mhd.
heim ›Haus, Heimat‹1 im Nom Akk. Sg. heim
––– oder –––
im Dat. Sg. heime
––– oder –––
im Dat. Pl. heimun
2.
Bestimmungswort
ahd.
Adjektiv nordrōni ›nördlich‹2
Namenbedeutung
›nördlich (von Leinheim) gelegene Heimstatt‹3
Kommentar
Bezugspunkt für die Benennung nach der Himmelsrichtung war möglicherweise das südlicher gelegene Leinheim4.