Ortsname

Nattenhausen


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Günzburg, Gde. Breitenthal
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1160
Kopie 1495
Natenhawsen
1258

Natinhusin
1326
Kopie um 1700
Nattenhausen
1340

Nattenhusen
1487

Nätenhausen
1492

Nattenhausen Natenhausen
1495

Nauttenhussen
[16. Jh.]

Natenhaussen
1792

Nattenhausen

Mundartformen

[nádǝhåosǝ]
[nádǝhåosǝ nųm]
BreitenthalAD

Namenerklärung

Natten
2.
·
hausen
1.
1.
Grundwort
ahd.
hūs ›Haus, Wohnstätte‹1 im Dat. Pl. hūsun
––– oder –––
mhd.
hūs ›Haus, Wohnung‹2 im Dat. Pl. hūsen
2.
Bestimmungswort
wohl
ahd.
Personenname (Kurzname) Nato 3 im Gen. Sg. Naten (expressiver KurzN zum Stamm germ. Naþ-)
––– oder –––
mhd.
Personenname (Kurzname) *Nate im Gen. Sg. *Naten
<
ahd.
Personenname (Kurzname) Nato 4
Namenbedeutung
›bei den Häusern des Nato/Nate‹5