Ortsname

Landstrost


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Günzburg, Gde. Markt Offingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1478

die Burg vnd Schloss Lanndstrost
1584

zue Landstrost das Schloß Landstrosst
[um 1750]

Landestrost ... Dieses Schloß soll daher den Nahmen führen, weilen vor Zeiten ein reichlich versehenes Kornhauß allhier sich befunden, woraus die armen Leuthen bey großer eingefallener Teurung die Frucht um einen Billigen Preiß haben schöpfen können
1762

in castro Landstrost ad Danubium
1823

Landstrost (Schloss und Weiler)

Mundartformen

[landsdrǭ́ǝšd]
[ouv landsdrǭ́ǝšd nọuv]
OffingenAD

Namenerklärung

Lands
2.
·
trost
1.
1.
Grundwort
mhd.
trōst ›freudige Zuversicht, Vertrauen, Mut‹1
2.
Bestimmungswort
mhd.
lant ›Land, Erde, Gebiet, Heimat‹2 im Gen. Sg. landes
Namenbedeutung
›Burg, die dem umliegenden Gebiet Schutz gewährt‹3