Ortsname

Großanhausen


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Günzburg, Gde. Stadt Burgau
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1209

Gebehart de Ahusun
[1235]

Vlricus de Ahhusen
[hierher?]
[13. Jh.]
 zu 1207; Kopie 17. Jh.
Adolf de Ahusen ... in ... loco Ahusen
1346

de Ahuͦsen
1396

ze vnser frawen Ahusen
1478

zuͦ Ahusen an der Camlach von Anhusen
1492

Anhausen
1523

Anhausen maius
1576

OberAnhausen
1600

in Grossen Anhausen
[um 1750]

Groß Anhausen

Mundartformen

[grǫ̂ǝsã̂hộusǝ]
[nax grǫ̂ǝsã̂hộusǝ naov]
OffingenAD
[grǫ̂ǝsã̂hộusǝ]
[aov grǫ̂ǝsã̂hộusǝ]
RöfingenAD
[grǭǝsǝhốusǝ]

Namenerklärung

Groß
5.
·
an
2.
·
hausen
1.
1.
Grundwort
ahd.
hūs ›Haus, Wohnstätte‹1
2.
Bestimmungswort
ahd.
aha ›Wasser(lauf), Fluss‹2
3.
Zusatz (temporär)
mhd.
vrouwe ›Herrin‹3
4.
Zusatz (temporär)
fnhd.
Adjektiv *ober ›ober, oberhalb befindlich‹
<
mhd.
Adjektiv ober ›ober‹4
5.
Zusatz (sekundär)
fnhd.
Adjektiv *groß ›groß‹
<
mhd.
Adjektiv grōʒ ›groß‹5
Namenbedeutung
›bei den an einem Fließgewässer gelegenen Häusern‹6
Kommentar
Da Kleinanhausen höher liegt, ist das Motiv für den Zusatz des Adjektivs[object Object](Beleg von 1576) wohl entweder in der Fließrichtung der Kammel oder in der größeren Bedeutung von Großanhausen gegenüber Kleinanhausen zu sehen7.
Ahd. Wb. IV, Sp. 1413-1243.Ahd. Wb. I, Sp. 1413-1423.Lexer III, Sp. 540 f.Lexer II, Sp. 132.Lexer I, Sp. 1093.WJ Vgl. Glenk, HONB Günzburg, Nr. 3.