Ortsname

Untermagerbein


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Mönchsdeggingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1139
Druck 18. Jh.
Magerbeni
1179

Magerbein
1259

in Magerbein
1262

in utraque villa Magerbein
1313

Dorfmagerbein
[1319]

Magerbain
1455

Dorffmagerbain
1468

zu Nidern ... Magerbain
1820

Untermagerbein

Mundartformen

[ûntǝmą̂gl̥bô̶ẹ]
[aov ûntǝmą̂gl̥bô̶ẹ naos]
HohenaltheimAD

Namenerklärung

Unter
5.
·
Mager
2.
·
bein
1.
1.
Grundwort
2.
Bestimmungswort
mhd.
Adjektiv mager ›mager‹1
3.
Zusatz (temporär)
4.
Zusatz (temporär)
5.
Zusatz (sekundär)
Namenbedeutung
›(Siedlung auf) Terrain mit magerem, steinigem Boden, wo der weiße Kalkstein in den Feldern und Wäldern an Knochensplitter erinnert‹2
Unter
4.
·
magerbein
1.
1.
Benennungswort
mhd.
Personenname (Übername) *Magerbein
erschlossen durch Wortbildung
Kompositum
1.
Grundwort
2.
Bestimmungswort
mhd.
Adjektiv mager ›mager‹
2.
Zusatz (temporär)
3.
Zusatz (temporär)
4.
Zusatz (sekundär)
Namenbedeutung
›beim Magerbein‹4

Weitere Literatur