Ortsname

Seglohe


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Fremdingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[sêglǫ̆]
[aov sêglǫ̆ nībǝ]
FremdingenAD

Namenerklärung

Segl
2.
·
ohe
1.
1.
Grundwort
ahd.
ouwa ›Land am Wasser, Insel, nasse Wiese‹1
2.
Bestimmungswort
möglicherweise
ahd.
Personenname (Kosename) *Segilo im Gen. Sg. *Segilin, Segilen
vgl.
ahd.
Personenname (Kosename) Segil 2
Namenbedeutung
möglicherweise
›(Siedlung in der) Aue des Segilo‹3
Kommentar
Der beim Ansatz des Personennamens *Segilo anzunehmende Schwund des Genetivflexivs-in oder-en(sofern man nicht von einer unwahrscheinlichen Reihung ausgehen will) bereits vor Einsetzen der schriftichen Überlieferung wäre durch die Stellung nach Liquid begünstigt4. Die Eindeutung des Grundworts-lohe beruht auf falscher Restitution nach lautlicher Abschwächung des Ortsnamen-Ausgangs zu [-lǝ] u. ä.5