Ortsname

Lehmingen


AW WJ SR
Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Stadt Oettingen i. Bay.
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1153

Choͮnradus de Loͮmingen
1167

Marcquart de Loͮmingen
[um 1197-1198]

Sigefridvs de Luͦmingen
1208
Kopie 14. Jh.
Sifridus de Lvmingen
1269

Albert und Ulrich de Lvemingen
1397

Loͤmingen
1538

Leming
1574

Liemingen
1627

Lehmingen
Kommentar
Die bei Eigenmann1 angeführte Nennung »Lemingen« von 1009 (nach einer Chronik von 1981) bezieht sich auf einen Eintrag in einem Zehntregister von 1545, in dem eine – in einem älteren, nicht erhaltenen Messbuch erwähnte – Einrichtung des Jahrtags einer Agnes im Jahr 1009 verzeichnet ist2.

Mundartformen

[lẽ̂ǝme]
[... įn lẽ̂ǝme]
LehmingenAD

Namenerklärung

Lehm
2.
·
ingen
1.
1.
Suffix
ahd.
-ing- (Zugehörigkeit) im Dat. Pl. -ingun
2.
Basis
wohl
ahd.
Personenname (Beiname) *Luomo, Luomi
vgl.
ahd.
Adjektiv gastluomi ›gastfreundlich‹1
––– oder –––
mhd.
Adjektiv lüeme ›matt, sanft, milde‹2
Namenbedeutung
wohl
›bei den Leuten des Luomo/Luomi‹3