Ortsname

Holheim


AW WJ SR
Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Nördlingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 750-802]
Kopie um 1160
Holleheim
[um 1147]
Kopie 15. Jh.
Heinrich de Holhaim
1153

Livtfridus de Holehein
[1190]

Ulrich de Holehaim
[1237-1238]

Ulrich de Holhaim
1274

in Holhaim
1304

Ritter Raban von Holheim
1346

zu Holhen
1361

Gerung von Holheim

Mundartformen

[hōle]
[of hōle]
DeiningenAD
[hōle]
[aov hōle]
HohenaltheimAD
[hōle]
[of hōle]
WallersteinAD

Namenerklärung

Hol
2.
·
heim
1.
1.
Grundwort
ahd.
*heim ›Wohnsitz, Heimstatt‹
>
mhd.
heim ›Haus, Heimat‹1 im Nom Akk. Sg. heim
––– oder –––
im Dat. Sg. heime
––– oder –––
im Dat. Pl. heimun
2.
Bestimmungswort
ahd.
hol ›Aushöhlung, Höhle, Loch‹2 im Gen. Pl. holo
Namenbedeutung
›Heimstatt bei den Ofnethöhlen‹3