Ortsname

Fürfällmühle


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Hainsfarth
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[vîǝvęldmīl]
[dsur vîǝvęldmīl]
LehmingenAD

Namenerklärung

Für
2.
·
fäll
1.
·
mühle
3.
1.
Grundwort
mhd.
velle ›Fall, Sturz‹1
<
ahd.
fellī ›verfallenes Mauerwerk‹2
(hier wohl in der Bedeutung ›verfallenes Mauerwerk‹)
2.
Bestimmungswort
mhd.
Adverb vür(e) ›vor‹3
3.
Grundwort (sekundär)
fnhd.
*müle ›Mühle‹
<
mhd.
mül ›Mühle‹4
Namenbedeutung
›(Siedlung/Mühle an einem) Platz, der vor einer Ruine gelegen ist [evtl. mit Bezug auf das in der Nähe abgegangene römische Kastell Losodica]‹5