Ortsname

Eulenhof


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Munningen
→ Ortsdatenbank

Mundartformen

[mâẹlǝhôv]
[dsųm mâẹlǝbǫur̥ ...]
MunningenAD
[mâẹlǝhôv]
[in mâẹlǝhôv nībr̥]
SchwörsheimAD

Namenerklärung

Eulen
2.
·
hof
1.
1.
Grundwort
mhd.
hof ›Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes an Grundstücken und Gebäuden‹1
2.
Bestimmungswort
wohl
mhd.
ǖle ›Eule‹2 im Gen. Sg/Pl. ǖwelen
––– oder –––
möglicherweise
mhd.
Personenname (Kosename) *Uolle im Gen. Sg. *Uollen
vgl.
mhd.
Personenname (Vollname) Uolrīch 3
Namenbedeutung
wohl
›Hof, bei dem Eulen vorkommen‹4
––– oder –––
möglicherweise
›Hof des Uolle‹5
Kommentar
Sollte dem Bestimmungswort der Personenname[object Object] zugrunde liegen, wäre von späterer Umdeutung auszugehen. Daher kommt dem Ansatz der Tierbezeichnung »Eule« eine größere Wahrscheinlichkeit zu6. Der anlautende Nasal im Beleg von 1808‒1809 und in den Mundartformen auf [mâẹlǝ-] kann auf Agglutination des Auslauts von vorangehendem am, zum etc. zurückgeführt werden, d. h. der Auslaut m wurde zugleich als Anlaut des Ortsnamens aufgefasst7. Möglicherweise war dabei auch Eindeutung des Längenmaßes Meile im Spiel.