Ortsname

Brenneisenmühle


WJSR
Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Donau-Ries, Gde. Wolferstadt
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[1214]
Kopie 1444
ze Wasserstal
1340

ein Espan haisset Wasserstal
[um 1346-1350]

Des Brennysens Kinder
1472

Michel Preneysen
1491

Wasserstall der Döttlen
1560

Wasserstall genant Bren Eisens mül
1592

vf der Brenneisen Mühll
1624

Wasserstall. Mühle genannt Breneyßen oder Tödtlinßmühle
1666

zum Waßerstall PrennEisen oder Tödtlinsmühl
1836

Brenneisenmühle

Mundartformen

[bręml̥]
[dsųr bręml̥]
WolferstadtAD

Namenerklärung

Wasser
2.
·
stall
1.
1.
Grundwort
2.
Bestimmungswort
mhd.
waʒʒer ›Wasser‹1
Namenbedeutung
›Wohnort am Wasser‹2
Brenneisen
1.
·
mühle
2.
1.
Benennungswort
späteres Bestimmungswort
Familienname Brenneisen 3
2.
Grundwort (sekundär)
Namenbedeutung
›Ansiedlung (Mühle) des Brenneisen‹4
Tödlins
2.
·
mühle
1.
1.
Grundwort
2.
Bestimmungswort
Familienname *Tödelin im Gen. Sg. *Tödelins
vgl. Familienname Töt(t)el 5
Namenbedeutung
›Mühle des Tödelin‹6