Ortsname

Holzheim


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Dillingen an der Donau, Gde. Holzheim
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1150

Holzhemmensis ecclesia
[um 1146-1162]
Kopie um 1175
Liutfridus de Holzaim
Anm.:  Die Zuordnung zu Holzheim (Lkr. Dillingen a. d. Donau) ergibt sich aus der Herkunft der mitgenannten Zeugen, die überwiegend aus Orten in den heutigen Landkreisen Augsburg und Dillingen a. d. Donau stammen.
[um 1162-1170]
Kopie um 1175
Liutfridus de Holzhaim
[1175]

Holzheim
[1187-1189]

Coͮnradus filius Liutfridi de Holzheim
Anm.:  Weißthanner stellt den Beleg zu Holzheim im ehemaligen Lkr. Neuburg a. d. Donau; die Nennung von Liutfrid spricht jedoch für Holzheim im Lkr. Dillingen a. d. Donau.
1220

de Holzhaimen
1360

Holtzhain bi Wissingen
1397

Holzhan am Morsperg
1791

Holzheim bei Weissingen an der Gloͤtt

Mundartformen

[holdsǝ]
[... nax holdsǝ naos]
HolzheimAD
[holdsǝ]

Namenerklärung

Holz
2.
·
heim
1.
1.
Grundwort
ahd.
*heim ›Wohnsitz, Heimstatt‹
>
mhd.
heim ›Haus, Heimat‹1 im Nom Akk. Sg. heim
––– oder –––
im Dat. Sg. heime
––– oder –––
im Dat. Pl. heimun
2.
Bestimmungswort
ahd.
holz ›Gehölz, Wald‹2
Namenbedeutung
›Wohnstätte am Wald‹3