Ortsname

Faimingen


Kirchdorf (Kd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Dillingen an der Donau, Gde. Stadt Lauingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

212

Phoebianis
4. Jh.
Kopie 12./13. Jh.
Ponione
[425-430]
Kopie 15./16. Jh.
Phebianis Febians
[1168-1178]
Kopie 19. Jh.
Ueimingen
1220

Walterus de Feimmingin
1262

Faimingen

Mundartformen

[... fôəmįŋɐ]
[... ouf fôəmįŋɐ dsuə ...]
LauingenAD

Namenerklärung

Phoebi
2.
·
anis
1.
1.
Suffix
lat.
2.
Bestimmungswort
lat.
Personenname (Vollname) *Phoebius 1
Namenbedeutung
›Landgut des Phoebius‹2
Faim
2.
·
ingen
1.
1.
Suffix
ahd.
-ing- (Zugehörigkeit) im Dat. Pl. -ingum
2.
Bestimmungswort
wohl
ahd.
Personenname (Übername) *Feimo 3
vgl.
ahd.
Verb feimen ›schäumen; toben, wüten, rasen‹4
Namenbedeutung
wohl
›bei den Leuten des Feimo‹5