Ortsname

Albhof


Einöde (E)
Bezirk Schwaben, Lkr. Dillingen an der Donau, Gde. Haunsheim
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[um 1279-1284]

Perge
1408

Berg
[um 1450]

Bergen
1545

Bergau
1560

Scheffhoff uffm Berge
1732

Der halbe Bergame Hof
1732

Scheffhoff Bergen
1740

Bergemer Hof
1812

Hofberger Hof oder Schafhof
1909

Albhof

Mundartformen

[ᵈʳ albhōv]
[tsǫm albhōv naov]
BächingenAD

Namenerklärung

Berg
1.
1.
Benennungswort
mhd.
bërc ›Berg‹1 im Dat. Pl. bërgen
––– oder –––
im Dat. Sg. bërge
Namenbedeutung
›(Siedlung) am Berg‹2
Bergemer
2.
·
Hof
1.
1.
Grundwort
nhd.
Hof ›Hof‹3
2.
Bestimmungswort
wohl
fnhd.
Ortsnamenadjektiv *Bergener
erschlossen durch Wortbildung
Ableitung
1.
Suffix
fnhd.
-er (adjektivbildend)
2.
Basis
nhd.
Siedlungsname Bergen
Namenbedeutung
›Hof in Bergen‹4
Hofberger
2.
·
Hof
1.
1.
Grundwort
nhd.
Hof ›Hof‹5
2.
Bestimmungswort
Ortsnamenadjektiv Hofberger
erschlossen durch Wortbildung
Ableitung
1.
Suffix
nhd.
-er (adjektivbildend)
2.
Basis
nhd.
Siedlungsname Hofbergen
erschlossen durch Wortbildung
Kompositum
1.
Grundwort
nhd.
Siedlungsname Bergen
<
fnhd.
Siedlungsname Bergen
Simplex
1.
Benennungswort
fnhd.
berg ›Berg, Geländeerhöhung unterschiedlichen Ausmaßes‹ im Dat. Pl. bergen
2.
Bestimmungswort
nhd.
Hof ›Hof‹
Namenbedeutung
›Hof in Hofbergen‹8
Schafhof
1.
1.
Benennungswort
fnhd.
*Schafhof ›Hof vor einem Schafstall; Schäferei‹9
Namenbedeutung
›Siedlung an/bei einer Schäferei‹10
Alb
2.
·
hof
1.
1.
Grundwort
nhd.
Hof ›Hof‹11
2.
Bestimmungswort
Landschaftsname (Schwäbische) Alb 12
< Landschaftsname *Alb-
Simplex
1.
Benennungswort
Wurzel *alb- ›Berg‹ (vorindogermanisch)
Namenbedeutung
›Hof in der Schwäbischen Alb‹13
Kommentar
Der Beleg von 1545 weist eine falsche Verschriftlichung der mundartlichen Aussprache des Reduktionsvokals auf14. Die Bestimmungswort-Endungen-ame und-emer in den Belegen 1732 Bergame Hof und 1740 Bergemer Hof beruhen möglicherweise darauf, dass man das im Dialekt vokalisierte Flexiv-en des Siedlungsnamens Bergen auf mündlicher Ebene als abgeschwächtes Grundwort-heim interpretiert hat und das von dem Siedlungsnamen abgeleitete Adjektiv deshalb mit [m] gesprochen wurde. Die Umbenennung zu Albhof richtet sich nach der Lage an einem Ausläufer der Schwäbischen Alb und erfolgte, um Verwechslungen mit Schäfhof(Gde. Bachhagel) zu vermeiden15
Lexer I, Sp. 184 f.SRDWB IV,II, Sp. 1654 f.AWDWB IV,II, Sp. 1654 f.FWB-online.DWB IV,II, Sp. 1654 f.AWDWB VIII, Sp. 2039.10 SR11 DWB IV,II, Sp. 1654 f.12 Berger, Duden, Geographische Namen in Deutschland, S. 256.13 Seitz, HONB Dillingen, Nr. 8.14 Seitz, HONB Dillingen.15 Seitz, HONB Dillingen.