Ortsname

Wollmetshofen


Pfarrdorf (Pfd)
Bezirk Schwaben, Lkr. Augsburg, Gde. Markt Fischach
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1293

Konrad von Wolmarshoven
1316

in Wolfmanshouen
1329

Konrad von Wolmarshoven
1341

Wolfmanshofen
1349

Konrad von Wolmershouen
1492

Volmatzhoven
1510

Wollmatzhofenn
1557

zu Wollmetzhoven
1867

Wollmetshofen
Kommentar
Der bei Reitzenstein1 auf Wollmetshofen bezogene Beleg 1135 (Kop. um 1175) Wolmǒteshouen2 ist laut Müntefering3 zu Wolnzach/Lkr. Pfaffenhofen a. d. Ilm zu stellen.

Mundartformen

[wolməʳdshōvə]
GrabenAD

Namenerklärung

Wollmets
2.
·
hofen
1.
1.
Grundwort
ahd.
hof ›ländliches Anwesen, Wirtschaftshof‹1 im Dat. Pl. hovun
––– oder –––
mhd.
hof ›Ökonomiehof, Inbegriff des Besitzes an Grundstücken und Gebäuden‹2 im Dat. Pl. hoven
2.
Bestimmungswort
ahd.
Personenname (Vollname) Wolamār 3 im Gen. Sg. Wolamāres
––– oder –––
mhd.
Personenname (Vollname) Wolmār im Gen. Sg. Wolmāres
Namenbedeutung
›bei den Höfen des Wolamār/Wolmār‹4