Ortsname

Unterrothan


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Augsburg, Gde. Langenneufnach
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

1316

zen Roten
[1487]
Kopie 16. Jh.
Einöde gelegenn auff dem Wald da Petter Rott auff sitzet
1492

vff Rotten ainödin
1521
Kopie 16. Jh.
Einöde Esplingen oder zum undern Rottin
1548

Esplingen genant auff dem Roten
1594

Under Rotten
1736-1740

Under Rothen Esplingen
1753

Unter Rottann
1880

Unterrothan
Kommentar
Vom 16. bis zum 18. Jahrhundert ist der alternative Name Esplingen bezeugt, der sich nicht behaupten konnte.

Mundartformen

[u̶ndərǫ̂ɐtə]
[ts u̶ndərǫ̂ɐtə]
GrabenAD
[emrǫ̂ɐdə (dōbə)]

Namenerklärung

Unter
2.
·
rothan
1.
1.
Benennungswort
Personenname (Übername) Rōte 1 im Dat. Rōten (evtl. Familienname)
2.
Zusatz (sekundär)
Namenbedeutung
›Anwesen (Hof) des Rōte‹2
Esplingen
1.
1.
Benennungswort
wohl
mhd.
*Espling ›kleine Espe‹ im Dat. Pl. *Esplingen
vgl.
nhd.
Tännling ›kleine Tanne‹3
Namenbedeutung
›(Siedlung) bei den kleinen Espen‹4