Ortsname

Dinkelscherben


Markt (M)
Bezirk Schwaben, Lkr. Augsburg, Gde. Markt Dinkelscherben
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

Mundartformen

[diŋgl̥šęrbə]
[ǫf diŋgl̥šęrbə]
DinkelscherbenAD
[diŋgl̥šęrbə]
[ǫf diŋgl̥šęrbə]
DinkelscherbenAD

Namenerklärung

Dinkelsch
2.
·
erben
1.
1.
Grundwort
ahd.
erbo ›Erbe‹1 im Dat. Pl. erbōm
2.
Bestimmungswort
ahd.
Personenname (Vollname) *Denchil; Tenchil im Gen. Sg. *Denchiles
vgl.
ahd.
Personenname (Kosename) Denchilo 2
Namenbedeutung
möglicherweise
›bei den Erben des Denchil/Tenchil‹3
Kommentar
Reitzenstein4 nimmt ahd. erin ›Erdboden, Fußboden, Estrich‹5 für das Grundwort an. Dagegen spricht, dass die weitere Entwicklung zu-erben bei diesem Ansatz ungeklärt bleibt. Spätestens im 13. Jahrhundert (vgl. 1290 Tenkelscherben) ist mhd. schërbe ›Scherbe, Bruchstück; Topf‹ in den Namen eingedeutet worden.