Ortsname

Burgwalden


Dorf (D)
Bezirk Schwaben, Lkr. Augsburg, Gde. Stadt Bobingen
→ Ortsdatenbank

Historische Schreibformen

[1096-1133]

Atinhouen
[1175]

In Aetenhouen
1180

Atenhouen
1290

Ettenhoven
1428

unterhalb Aettenhofen
1503

Burckwalden
1513

Burgkwalden so vormals Ettenhofen gehaissen
1529
Kopie 
das schloß Burckhwalden
1622

bei Burgwalden

Mundartformen

[bųrgwâldə]
GrabenAD

Namenerklärung

Etten
2.
·
hofen
1.
1.
Grundwort
ahd.
hof ›ländliches Anwesen, Wirtschaftshof‹1 im Dat. Pl. hovun
2.
Bestimmungswort
ahd.
Personenname (Kurzname) Ato 2 im Gen. Sg. Atin
Namenbedeutung
›bei den Höfen des Ato‹3
Burg
2.
·
walden
1.
1.
Grundwort
fnhd.
*wald ›Wald‹
<
mhd.
walt ›Wald‹4 im Nom Akk. Sg. wald
––– oder –––
im Dat. Pl. walden
––– oder –––
im Dat. Sg. walde
2.
Bestimmungswort
fnhd.
*burg ›Burg‹
<
mhd.
burc ›Burg‹5
Namenbedeutung
›Schloss in den Wäldern‹6
Kommentar
Der den älteren Siedlungsnamen Ettenhofen ablösende jüngere Name Burgwalden war ursprünglich Name des dortigen Schlosses, vgl. 1529 schloß Burckhwalden7.